Blackmore's Night
Latest Release
Winter Carols

Winter Carols

Release : 17.11.2006

Media :
CD

Members

Candice Night:

vocals

Ritchie Blackmore:

guitars

Latest News
No News available
Live
No Data available

Ritchie Blackmore ist einer der ganz wenigen Gitarristen, die gleichermaßen musikalisches Genie, Individualität und Integrität verkörpern. Auch schon innerhalb seiner Bands DEEP PURPLE und RAINBOW zeigte er regelmäßig seine Vorliebe für mittelalterliche Musik, indem er diese Einflüsse mit Hardrock kombinierte und sich so einen Gitarren-Stil schuf, der wahrhaft einzigartig ist.
Mitte der 1990er ging Blackmore dann den nächsten Schritt, der für seine zahllosen Fans nur logisch erschien: er gründete zusammen mit seiner Partnerin, der Sängerin Candice Night, die „Renaissance Rock“ Band BLACKMORE´S NIGHT. Diese siebenköpfige Band ist ganz sicher der ultimative Ausdruck von Ritchies einzigartigen musikalischen Möglichkeiten, die er in seiner Faszination für mittelalterliche Klänge auslebt. Zusammen mit Candice Night, deren berauschende Stimme jeden Hörer verzaubert und deren Bühnenpräsenz über alle Maßen fasziniert, hat Ritchie Blackmore das perfekte Vehikel für seine musikalischen Visionen gefunden.

1997 erschien unter weltweitem Beifall das Debütalbum “Shadow Of The Moon”, das in Japan mit Gold ausgezeichnet wurde und in ganz Europa chartete und sich dabei unter anderen ganze 17 Wochen in den deutschen Album-Verkaufscharts hielt. Zwei Jahre später veröffentlichten BLACKMORE´S NIGHT ihr zweites Album „Under A Violet Moon“, das in den deutschen Charts die Top 20 enterte und in Japan Platz 12 erreichte. Das Album wurde in den USA mit dem „Vocal Album Of The Year“ Award ausgezeichnet. 2001 erschien „Fires At Midnight“, das in Deutschland (Platz 9) und Japan (Platz 2) die Charts aufwirbelte. Auch der Nachfolger „Ghost Of A Rose“ erhielt Goldauszeichnungen in Europa, gewann den tschechischen NOVA Award und erneut „Vocal Album Of The Year“ Award in den USA. Ihre mit großer Vorfreude erwartete Doppel-DVD „Castles And Dreams“ wurde 2005 veröffentlicht und wartete mit einer Spielzeit von fast vier Stunden auf. Kurz darauf erschien eine Weihnachts-Single die in den USA die AC Billboard Charts erklomm.

Anfang 2006 steigt auch der aktuelle Release “The Village Lanterne” in die deutschen und japanischen Charts ein und hält sich dort für mehrere Monate. Und jetzt lassen Candice Night und Ritchie Blackmore einen weiteren ihrer Träume Realität werden: sie veröffentlichen ihr erstes und bereits sehnlich erwartetes Weihnachts-Album.

Candice und Ritchie haben den Winter immer schon geliebt: die kalte, fühlbar klare Luft lässt einen die Winterzeit mit allen Sinnen intensiv erleben. Die Welt scheint mit Unschuld und Reinheit bedeckt zu sein. Mit Erinnerungen an gute Freunde und Familien, die sich im Geiste der Feiertage um die Feuerstelle herum versammeln, erscheint die ganze Welt versöhnlicher. Diese Zeit verbringt man mit seinen Lieben. Die Festlichkeit, das strahlende Kerzenlicht und die Musik, die bereits seit Jahrhunderten von den Minnesängern des Mittelalters gesungen und gespielt wird, gehören einfach zusammen und tauchen auch in unserer Winterzeit immer noch zahlreich auf.

Und so interpretieren Candice und Ritchie viele ihrer Lieblings-„Carols“, die wir seit vier Jahrhunderten teilen, aufführen und einfach genießen.
Candice: „Die Weihnachtszeit birgt immer so viel Fröhlichkeit, Liebe und Frieden in sich. Wir haben versucht, diese Stimmung in unserer Musik einzufangen. Die Gefühle dieser Zeit versuchen wir schon seit Jahren mit unserer Musik auszudrücken, daher ist diese CD so etwas wie ein natürlicher Fortschritt. In allen Songs die wir aufgenommen haben, geht es um Liebe, Einigkeit und Freundschaft. Die Songs als Ganzes sind wunderschön vereinende „Carols“, die dich die Wärme von Freundschaft spüren lassen. Und jedermann kann daran Teil haben!“
Ritchie: „Der Ursprung des Wortes „Carol“ bedeutet so viel wie „Tanz“ und stammt von Mitte 1500. Die meisten der Weihnachts-Carols kommen aus der Zeit zwischen 1400 und 1600. Sie bergen brillante Melodien in sich. Ich habe mich zu ihnen immer schon hingezogen gefühlt. Als ich ein Kind war, bin ich in der Weihnachtszeit von Haus zu Haus gegangen und habe diese Melodien gesungen, um etwas Geld zu verdienen. Jetzt, da ich erwachsen bin, dachte ich mir, ich könnte sie spielen und damit noch mehr Geld verdienen. Die Melodien wurden ursprünglich von Landarbeitern des Mittelalters gespielt. Die Kirche versuchte, das Singen und Spielen dieser Melodien zu unterbinden, da sie als „böse“ galten (in der Musik ging es um Trinken, Spaß haben und Ausschweifungen jeder Art). Aber die Arbeiter hörten nicht auf. Dem widerstrebend entwickelte die Kirche die Idee, die Texte zu ändern und sie mit religiösen Inhalten zu füllen, woraus schließlich die Texte der heutigen „Carols“ hervor gingen.“

Jetzt haben wir alle die Möglichkeit, eben jener Musik zu lauschen, die Ritchie und Candice seit Jahren nur mit ihren engsten Freunden und Familien geteilt haben. Ihre Freunde flehten die beiden regelrecht an, diese wunderbare Musik auf einer CD zu verewigen, so dass sie sie Jahr für Jahr wieder hören könnten.
Willkommen im „Inner Circle“ von BLACKMORE´S NIGHT!
 

BLACKMORE'S NIGHT - Winter Carols

PRE 008

Release Date: 17.11.2006

Format: CD


Pics:

blackni_01.jpgblackni_02.jpgblackni_03.jpgblackni_05.jpgblackni_06.jpg