Nightmare
Latest Release
The Aftermath

The Aftermath

Release : 23.05.2014

Media :
CD

Members

Jo Amore:

vocals

Franck Milleliri:

guitar

Matt Asselberghs:

guitar

Yves Campion:

bass

David Amore:

drums

 

Seit nunmehr drei Jahrzehnten sind die französischen Heavy Metal-Pioniere NIGHTMARE nun schon fester Bestandteil der europäischen Musiklandschaft. Wenn auch unterbrochen durch eine gut zehnjährige Pause (Ende der 80er bis Ende der 90er Jahre), hatten NIGHTMARE zu jeder Zeit ihre Fans hinter sich. Und diese wurden nie enttäuscht. Diese schöne Tradition setzt sich mit „The Burden Of God“ nahtlos fort: NIGHTMARE verbinden ihre klassischen Heavy/Power Metal-Wurzeln mit einigen zeitgemäßen Elementen und zeigen sich auf der Höhe der Zeit. Im direkten Vergleich zum Vorgängeralbum „Insurrection“ (2009) ist eine Zunahme an symphonischen Elementen zu beobachten, sodass zuweilen Erinnerungen an das 1999er Comebackalbum „Cosmovision“ wach werden.
„Der große Unterschied ist“, so lacht Bassist Yves Campion, „dass wir auf „The Burden Of God“ einen sehr viel besseren Sound haben“.
Zusammen mit dem hochrangigen Produzenten Patrick Liotard nahmen NIGHTMARE das Album in Marseille auf, wo auch gemischt wurde. Für das Mastering von „The Burden Of God“ konnte die Band Maor Appelbaum (Halford, Therion, Sepultura, Yngwie Malmsteen) gewinnen.

Tatsächlich war es dann Liotard, der sich, begeistert vom neuen NIGHTMARE Songmaterial, auch noch mit zwei von ihm geschriebenen Songs einbrachte. „Die beiden Tracks „Final Outcome“ und „Afterlife“ stammen von Patrick Liotard“, bestätigt Campion. „Beide Songs sind für NIGHTMARE eher untypisch, aber sie gefielen uns so gut, dass wir sie unbedingt aufnehmen wollten“.

Typisches Trademark der NIGHTMARE ab Reunion 1999 ist die sich durchs gesamte Album ziehende, apokalyptische Grundstimmung. Leicht thrashige Powerriffs und die markerschütternde Stimme von Jo Amore tun ihr Übriges zur Vervollständigung des Klangbilds.
Neu im Line-Up begrüßen NIGHTMARE den Gitarristen Matt Asselberghs, der den ausgeschiedenen J.C. Jess ersetzt.

NIGHTMARE wurden im Jahr 1979 gegründet und veröffentlichten ihr Debütalbum „Waiting For The Twillight“ 1984.“Power Of The Universe” erschien im Jahr darauf und sollte zunächst das letzte Lebenszeichen der Band sein, da man sich kurz darauf, aufgrund musikalischer Differenzen, auflöste.

Erst 1999 war die Zeit für einen Neuanfang gekommen. Dieser wurde mit Sänger Jo Amore vorgenommen, der seine Position als Schlagzeuger der Band verließ und fortan als Frontmann agierte. Die Drumsticks gab Jo an seinen Bruder David weiter. In Form einer EP („Astral Deliverance“) und der Veröffentlichung des Reunion-Konzerts von 1999 (“DeLIVErance“) meldetens ich NIGHTMARE zurück.

Mit „Cosmovision“, dem ersten Studio-Longplayer seit der Reunion, erschien 2001 das nächste Album.  Danach folgte eine Tour mit Saxon durch Frankreich und Italien, sowie diverse Konzerte mit Grave Digger. NIGHTMARE eröffneten anschließend zahlreiche Shows für Blind Guardian spielten diverse große Festivals (z. B. Rock Machina in Spanien, Skeleton Bash in Österreich und Deutschlands prestigeträchtiges Wacken Open Air (schon zum zweiten Mal).

Die nächsten beiden Alben “Silent Room” und “The Dominion Gate” wurden ebenfalls im Soundsuite Studio aufgenommen. 2007 und 2008 waren bestimmt von umfangreichem Touring, bei dem NIGHTMARE neben einer Headliner-Tour mit Support-Bands wie Freedom Call, Hydrogyn und Kragens auf vielen renommierten Festivals zu sehen waren (Hellfest, Gods of Metal, Basinfirefest, Hell Over Paradise,  Metal Camp). Mit „Genetic Disorder“ , das weltweit großes Kritikerlob erhielt, wurde 2007 ein neues Studioalbum präsentiert, bevor die Band mit „Insurrection“ 2009 ihren Einstand bei AFM Records gab, 2011 erschien mit „One Night Of Insurrection“ die Liveshow zum 30-jährigen Bandjubiläum auf DVD/CD, dazu tourten NIGHTMARE mit Sabaton durch ganz Europa.

Mit „The Burden Of God“ melden sich NIGHTMARE nun mit einem herausragenden neuen Studioalbum zurück. Und sie beweisen damit erneut, dass sie nach wie vor der wichtigste und beste Heavy Metal-Export Frankreichs sind.

NIGHTMARE - The Aftermath

AFM 493-2

Release Date: 2014-05-23

CD


NIGHTMARE - Cosmovision

AFM 452-2

Release Date: 2013-February-15th

Media: CD


NIGHTMARE - The Burden Of God

AFM CD 391-2

Release Date: 18.05.2012

Format: CD


NIGHTMARE - One Night Of Insurrection

AFM DCS 350-7

Release Date: 25.02.2011

Format: DVD/CD Boxset


 

NIGHTMARE - Insurrection

AFM CD 295-2

Release Date: 11.09.2009

Format: CD


Pics 2014:

NM_TA-David_02.jpgNM_TA-Franck_02.jpgNM_TA-Jo_02.jpgNM_TA-Matt_02.jpgNM_TA-P01_small.jpgNM_TA-P02_small.jpgNM_TA-P03_small.jpgNM_TA-P05_small.jpgNM_TA-P06_small.jpgNM_TA-Yves_01.jpg

Pics:

nm_1.jpgnm_2.jpgnm_3.jpgnm_4.jpgnm_5.jpg