Paradox
Latest Release
Tales Of the Weird

Tales Of the Weird

Release : 14.12.2012

Media :
CD

Members

Charly Steinhauer:
    vocals/guitars

Christian Muenzner:
    guitars

Olly Keller:
    bass

Daniel "Evil Ewald" Buld:
    drums

Gut Ding will Weile haben – so könnte man das Warten auf ein neues Album der deutschen Kult-Thrasher PARADOX beschreiben. Aber dafür steht nun, drei Jahre nach dem letzten Album „Riot Squad“, mit „Tales Of The Weird“ ein brandneues Studioalbum in bester Qualität zur Veröffentlichung bereit.
Melodie ist kein Fremdwort für Bandleader Charly Steinhauer und seine Mannen, trotzdem ist „Tales Of The Weird“ knallhart und kompromisslos ausgefallen. Der Einstieg mit dem 9-minütigen Titelsong zeigt dabei gleich das ganze Selbstbewusstsein von PARADOX. Im Folgenden darf sich der Fan auf typische Thrash-Granaten im PARADOX-Stil freuen. Das von Charly Steinhauer produzierte und von V. Santura im Woodshed Studio (Landshut) gemixte Album enthält Gastbeiträge von Bob Katsionis (Firewind) & Gus Drax (Sunburst). Beim Coverartwork setzte die Band ihre Zusammenarbeit mit Künstler Claudio Bergamin fort, der erneut eine großartige Illustration als Coverartwork beisteuerte. Mit der RAINBOW Coverversion „ A Light In The Black“ (Bonustrack) endet ein weiteres Meisterwerk, das die Frage aufwirft, wie Charly Steinhauer dies beim nächsten Mal erneut toppen will.

 

PARADOX fanden sich 1986 zusammen und wurden innerhalb kürzester Zeit zu einer der respektiertesten Bands des Undergrounds. Und doch war die Band schon immer ein Ausnahmefall, qualitativ und auch in der Wertschätzung von Presse und Fans.

Nachdem PARADOX bei Roadrunner Records ihr Debütalbum „Product Of Imagination“ (1987) veröffentlichten und zwei Jahre später mit „Heresy“ ein weiteres Fabelwerk vorlegten, ist der Grundstock für eine erfolgreiche Zukunft bereitet. Auch in Japan wurde „Heresy“ so zum großen Erfolg. Veränderungen im PARADOX-Lineup sowie Unstimmigkeiten mit der Plattenfirma sorgten dafür, dass die Band im Anschluss lange Zeit auf Eis lag. Erst 10 Jahre später würden PARADOX zurückkehren. Massives Interesse zahlreicher Plattenfirmen und der nie verschwundene Support der treuen Fans sorgten schließlich dafür, dass PARADOX in neuer Besetzung ihr Comeback feierten. Das furiose Comeback begann beim Wacken Open Air 1999, direkt im Anschluss nahm die Band mit „Collision Course“ ein neues Album auf. Im Mai 2000 erschien das Machtwerk – und verblüffte jeden Kritiker, PARADOX hatten sich mit einem Urknall zurückgemeldet! Im Juni 2001folgte ein umjubelter Auftritt beim prestigeträchtigen Bang Your Head Festival.

Durch schwere Krankheit von Mastermind Charly Steinhauer war eine weitere Pause von PARADOX unausweichlich. Diese sollte den sympathischen Frontmann und seine Band 4 Jahre komplett außer Gefecht setzen, ehe im September 2006 erste Pläne für ein erneutes Comeback geschmiedet wurden. Im April 2006 schließlich zeigten sich PARADOX wieder auf der Bühne, diesmal beim Keep It True Festival. Das Jahr 2007 brachte für die Band Konzerte in Slowenien, bevor mit „Electrify“ endlich das heiß ersehnte neue Studioalbum auf CD gebannt wurde. Zahlreiche Festivalauftritte folgten. PARADOX verlieren keine Zeit und schieben mit „Riot Squad“ 2009 ihr nächstes Werk nach.

„Tales Of The Weird“ setzt nun die Geschichte von Deutschlands vielleicht bester Thrash-Band auf standesgemäße Weise fort.


 

PARADOX - Tales Of The Weird

AFM 336-2

Release Date: 2012-Dec-14

Media: CD


 

PARADOX - Riot Squad

AFM CD 154-2

Release Date: 16.10.2006

Format: CD


PARADOX - Electrify

AFM CD 154-2

Release Date: 18.01.2008

Format: CD


 

PARADOX - Collision Course

AFM CD 042-2

Release Date: 28.08.2000

Format: CD


 


Pics:

Charly Steinhauer  - vocals - guitar (4).jpgChristian Muenzner - guitar (1).jpgDaniel 'Evil Ewald' Buld - drums (1).jpgOlly Keller - bass guitar (1).jpgParadox 12.jpgParadox 2012 - 1.jpgParadox 2012 - 10.jpgParadox 2012 - 9.jpgParadox Bandteaser neu 2012.jpg

Live-Pics:

para_live_01.jpgpara_live_02.jpgpara_live_04.jpgpara_live_06.jpgpara_live_08.jpgpara_live_10.jpgpara_live_12.jpgpara_live_14.jpgpara_live_16.jpg