The New Black
Latest Release
III: Cut Loose

III: Cut Loose

Release : 15.03.2013

Media :
Digipack

Members

Fludid:
    vocals

Fabian Schwarz:
    guitars

Christof Leim:
    guitars

Günt Auschrat:
    bass

Chris Weiß:
    drums

Live

13.06.2014 DE Ahnsbeck

19.06.2014 DE Würzburg

25.07.2014 DE Pösing

26.07.2014 DE Essen

27.07.2014 DE München

27.07.2014 DE München

14.08.2014 DE Dinkelsbühl

read more

"These guys completely floored me with their stylish mix of both modern metal and vintage rock 'n' roll. This is a band that could get big if things are done the right way!" (Jacob Hansen / Sound Engineer)

 

Seit 2009 rocken THE NEW BLACK hartnäckig auf hohem musikalischen Niveau durch eine Szene, die von Bands vergangener Tage und Newcomern, die sich zu sehr aus der „Pro Tool“-Schublade bedienen. Die deutschen Heavy Rocker bringen Heaviness, Melodie und Groove zusammen, was sie eindrucksvoll auf ihren zwei bisherigen Albumveröffentlichungen (das selbstbetitelte Debüt von 2009 und der zwei Jahre später erschienene Nachfolger „II: Better In Black“) unter Beweis stellten. Energiegeladenen Liveshows mit Acts wie AC/DC, Volbeat, Alter Bridge und Black Label Society festigten den Ruf THE NEW BLACKs. Mit dem so wichtigen dritten Album “III: Cut Loose” zeigt sich der Fünfer gereift und auf einem noch weit höheren Level als bereits vier Jahre zuvor bei Veröffentlichung des Debütalbums.

 

"Beim ersten Album haben wir einfach mal aus der Hüfte geschossen," sagt Gitarrist Christof Leim. “II: Better In Black” gingen wir dagegen viel bewusster an und experimentierten mehr. Einige Ideen haben prima funktioniert, andere weniger. So entdeckten wir, wer wir als Band sind. Auf dem dritten Album ernten wir nun die Früchte der Arbeit, denn nun wissen wir genau, wie wir musikalisch ticken. Wir schrieben Songs, die wir sehr mochten und machten uns selbstbewusst daran, das Album zusamenzustellen.“

 

Noch nie konnte man THE NEW BLACK vorwerfen, lediglich Rock’n’Roll mit simplen  08/15-Akkorden zu schreiben, trotzdem schafften es die Würzburger trotz mancher Komplexität, ihre Songs zu jeder Sekunde eingängig und heavy zu gestalten. Das bewährte Arsenal kommt auch auf “III: Cut Loose” zur vollen Entfaltung: Rocker wie 'Superhuman Mission', 'Any Colour You Like (As Long As Its Black)', ‘Muzzle & Blinkers’, 'Sharkpool' und 'Not Quite That Simple' haben alles, um in kurzer Zeit zu Fanfavoriten zu werden. Und den Ohrwurm seiner Wahl findet man auch in bekannten und neuen Einflüssen, die auf „III: Cut Loose“ zahlreich zu finden sind:

Der mit  Motörhead-Aroma garnierte Opener 'Innocence & Time', der groovige Stampfer 'Count Me In', harter 80er Jahre beeinflusster Rock mit Munharmonika-Einlage ('Cut Loose'), oder der unvergessliche halbballadeske Ohrwurm 'One Thing I Know' - schnell wird deutlich, dass nichts an “III: Cut Loose” einfach nur die beiden erfolgreichen Alben der bisherigen Diskografie rezitiert.

 

"Unser erster Entwurf des Albums war o.k., aber etwas hat doch gefehlt," gesteht Leim ein. "Was tun? Fabs (Gitarrist & Mitgründer Fabian Schwarz) verzogen uns in den Keller und nahmen alle Songs noch mal genau unter die Lupe. Wir haben einen James Hetfield und einen Lars Ulrich in der Band; einen megatalentierten, der die Songs geradezu ausscheißt und einen, der die Sache weniger technisch angeht, aber dafür Vision und Perspektive einbringt… und vielleicht etwas viel redet (lacht).
Manchmal schrieb Fabs zwei Songs am Tag, nahm sie auf und produzierte sie. Für mich dann schön, zurücklehnen zu können und von außen „Geiler Part!“ oder auch „Nee, der Chorus eher nicht“ einbringen zu können. Das Album erschließt sich dem Hörer leicht. Es stellt nicht die Neuerfindung des Rades dar, aber die Musik hat ihren eigenen Charakter. Wir bewegeben uns mit dem Sound genau zwischen Rock und Metal – und fühlen uns dort extrem wohl.“

 

Added to this mixture is producer Jacob Hansen, known for his work with veteran rockers Volbeat and Pretty Maids.”III: Cut Loose” marks the first time in THE NEW BLACKs history they didn't do everything in-house. Hansen was invited to mix and master the album, giving the band a new perspective on their own work and the tunes an additional kick in the butt." We wondered who could make it fat but still make it rock," says Leim of the decision to go with Hansen. "We asked around, and Jacob Hansen's name popped up. It turns out he'd actually had heard of us, and he had some time for us between Christmas 2012 and early January. We sent him some stuff and talked about what we were looking for, so he could do some rough mixes which we liked right off the bat, then we went up to Denmark and finished the mix and master with him. That just elevated the whole thing to a entirely new level."

 

 

THE NEW BLACK - III: Cut Loose

AFM 445-9

Release Date: 2013-March-15th

Media: Digipack

 


 

THE NEW BLACK - II: Better In Black

AFM CD 310-2

AFM CD 310-9

Release Date: 21.01.2011

Format: CD/ Ltd. Digipak


 

THE NEW BLACK - The New Black

AFM CD 255-9

Release Date: 23.01.2009

Format: Ltd. Digipak


Pics:

NB_III_P01.jpgNB_III_P01b.jpgNB_III_P02.jpgNB_III_P03.jpgNB_III_P04.jpgScreenshot Sharkpool - The New Black.jpeg

Live-Pics:

AFM_Topbanner_DO.jpgAFM_Topbanner_Vore.jpgThe_New_Black-livepics-1006281525-0.jpgThe_New_Black-livepics-1006281525-1.jpgThe_New_Black-livepics-1006281525-2.jpgThe_New_Black-livepics-1006281525-3.jpgThe_New_Black-livepics-1006281525-4.jpg