Vanishing Point
Latest Release
Circle of Fire

Circle of Fire

Release : 14.03.2014

Media :
Digital 2-Track

Members

Silvio Massaro:

vocals

Chris Porcianko:

guitars

James Maier:

guitars

Simon Best:

bass

Christian Nativo:

drums


“This new album will be a rise from the ashes“
 

So kommentieren VANISHING POINT Mitglieder Silvio Massaro (Gesang) und Chris Porcianko (Gitarre) das neue Album „DISTANT IS THE SUN“.

Seitdem sie ihr letztes Album “The Fourth Season” 2007 auf den Markt gebracht haben, hat sich vieles verändert: nicht nur die unbeständige Musikindustrie, auch die Gesellschaft an sich ist rauer geworden. Doch VANISHING POINT haben starke Wurzeln, die sie weitertragen auf den Pfaden, auf die sie seit Jahren vertrauen und die ihre Visionen nähren – egal, was um sie herum passiert.

Seit der Gründung von VANISHING POINT haben sie vieles erlebt und gesehen.  Vier Studioalben seit ihrer Gründung 1997 haben sie veröffentlicht, jeden Winkel ihres Heimatkontinents Autralien umgedreht, um danach durch die ganze Welt zu touren, auf den größten und beliebtesten Rockfestivals zu spielen (sie spielten auf dem Wacken Open Air als die erste Band ohne Plattenvertrag) und teilten sich die Bühne unter anderem mit Größen wie Iron Maiden, Nightwish, Dragonforce, Helloween und Joe Satriani, um nur einige wenige zu nennen.
 

“Es war viel Arbeit. Wir litten teilweise sehr darunter, Musik zu machen aber wir bereuen es in keinster Weise.”

Es hat lange gedauert, um das fünfte Album fertig zu stellen, aber sowohl Silvio als auch Chris vertrauen darauf, dass die große Bandbreite ihrer weltweiten Fans, die positive Entwicklung seit “The Fourth Season” sehen werden, denn die Kernelemente des bekannten Melodic Metal Sounds, für die VANISHING POINT stehen, werden bewahrt. Chris beschreibt:  „Es ist technischer, progressiver, ein größerer Schritt nach vorne, im Vergleich zur den Vorgängeralben, aber wir haben unser melodiöses Gefühl bewahrt. Unsere Fans werden das Album genauso lieben wie seine Vorgänger.“  Es steht bereits jetzt schon fest, dass  “DISTANT IS THE SUN” den Ruf von VANISHING POINT, Australiens Aushängeschild als bester Melodic Metal Act weiter zementieren wird und ihr internationaler Ruf noch weiter in die Welt hinaus getragen wird.

 

Mit Tony Kakko (Sonata Arctica) holten sich VANISHING POINT für den Song “Circle Of Fire” einen sehr bekannten Gastsänger mit an Bord, mit dessen Band sie eine gemeinsame Vergangenheit haben: es waren Sonata Arctica, die ihren Song  “Two Minds One Soul” für ihre EP “Don’t Say A Word” gecovert haben, um so ihre Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen und sie schließlich als Support für ihre Europatour einige Jahre später auswählten.

„Circle of Fire“ ist einer der schnelleren Tracks auf dem Album und, eigentlich so wie das restliche Material des Albums auch, sehr eingängig.

Trotz der zunehmend progressiven Elemente, bewahren VANISHING POINT mit dem für sie typischen Mix aus Power/Progressive Metal und AOR ihre Zugänglichkeit für ihre Fans. Das Werk von wahren Meistern!

Um einen noch stärkeren Sound zu kreieren, sicherten VANISHING POINT sich für den Mix die Dienste von Sebastian “Seeb” Levermann (Orden Organ).

“Für uns ist Musik eine Befreiung”,  sagt Chris: “Dadurch kanalisieren wir unsere Gefühle, Liebe, Hass, Enttäuschungen…. Wir hoffen, dieses Mal auch zu den Leuten durchzudringen, die wir bislang weder musikalisch noch geografisch erreicht haben. Und freuen uns selbstverständlich sehr, wieder auf alle unsere langjährigen Fans und Supporter zu treffen. Endlich wieder rausgehen und spielen können – darauf freuen wir uns am meißten...”

 

VANISHING POINT - Circle Of Fire

AFM 486-5

Release Date: 2014-03-14

Digital 2-Track


VANISHING POINT - Distant Is The Sun

AFM 486-2

Release Date: 2014-February-21

CD


VP_DITS_P01_small.jpgVP_DITS_P02_small.jpgVP_DITS_P03_small.jpgVP_DITS_P04_small.jpgVP_DITS_P05_small.jpgVP_DITS_P06_small.jpg

www.vanishing-point.com.au