News

05.09.2012

Orden Ogan:
Albumcover, Tracklist

Wenn ORDEN OGAN am 26.10. ihr neues Album "To The End" vorstellen, werden zwei Songs den Fans ganz sicher schon bekannt sein: denn die bereits seit Jahren im Liveset der Band zu findenden Tracks "Angels War" und "Mystic Symphony" feiern ihre Premiere auf einem offiziellen ORDEN OGAN Release.
Sänger/Gitarrist Seeb Levermann erklärt:
"Die Entscheidung, beide Songs endlich auf einem offiziellen ORDEN OGAN Album zu veröffentlichen, war eine leichte. "Mystic Symphony" stammt von einem ganz frühen Demo und "Angels War" war bisher nur auf unserer Eigenproduktion "Testimonium a.d." von 2004 erhältlich, die man quasi als die Geburtsstunde von dem, wie man ORDEN OGAN heute kennt, bezeichnen könnte. Seit acht Jahren haben wir keinen Liveset mehr gespielt, in dem nicht auch "Angels War" und "Mystic Symphony" vertreten waren. Und das aus dem einfachen Grund, dass beide Songs immer super ankamen und auch für uns selbst kaum mehr als dem Liveprogramm wegzudenken waren. Somit kamen auch immer wieder Nachfragen von Fans, wo man die beiden Stücke denn bekommen könne. Als wir dann die Arbeiten zu "To The End" angingen, kam schnell die Idee auf, die beiden Songs endlich zu "legitimieren" und mit aufs Album zu packen."

Das Coverartwork für "To The End" wurde obligatorisch erneut von Kult-Zeichner Andreas Marschall angefertigt. Die Liaison Marschall/ORDEN OGAN hat bereits in der Vergangenheit Früchte getragen ("Vale", "Easton Hope") - eine Zusammenarbeit, an der auch die Band in Zukunft weiter festhalten will.
"Andreas Marschall Artworks sind von ORDEN OGAN nicht mehr wegzudenken, wie einst Derek Riggs von Iron Maiden. Wir legen viel Wert darauf, dass alles "handgemacht" und "echt" ist, was die Musik angeht und investieren viel Zeit und Liebe in die Produktion. Das soll sich auch im Artwork wiederspiegeln. Ein digital dahin geklatschtes Photoshop-Motiv kommt für ORDEN OGAN nicht in Frage. Alles was zählt ist das Gesamtkunstwerk, nicht etwaige Kostenersparnis. Dieses Herzblut, was auf allen Ebenen in unsere Arbeit fließt, ist aber auch genau das, was unsere Fans so schätzen.
Marschall ist ein leidenschaftlicher und außergewöhnlich talentierter Künstler, der die Idee und Stimmung des Albums mit dem Covermotiv perfekt eingefangen hat.", erklärt Seeb.

Tracklist "To The End":

01. The Frozen Few
02. To The End
03. The Things We Believe In
04. Land Of The Dead
05. The Ice Kings
06. Till The Stars Cry Out
07. This World Of Ice
08. Dying Paradise
09. Mystic Symphony
10. Angels War
11. Take This Light