News

29.09.2008

Voodoo Circle:
BRINGING BACK THE “VOODOO VIBES” TO HARD ROCK!!!

AFM Records freut sich sehr, das Signing von Alex Beyrodt´s VOODOO CIRCLE bekannt geben zu können. Alex ist als Mastermind von SILENT FORCE und ehemaliger Gitarrist von SINNER, sowie Tourgitarrist von PRIMAL FEAR, ein weltbekannter Name in der Rock- und Metal-Szene. Seine herausragenden kompositorischen und instrumentalen Fähigkeiten haben ihm höchsten Respekt unter Musikerkollegen und eine treue, weltweite Fangemeinde eingebracht. In Japan, wo immer noch Qualität vor allem anderen kommt und Alex regelmäßig die Hallen füllt, genießt er längst einen Ruf als „Guitar Hero“. Alex wandelt sicherlich in großen Fußstapfen; der Einfluss solcher Bands wie Deep Purple & Rainbow ist unüberhörbar. Wenn es aber auch nur einen deutschen Musiker gibt, der diese Fußstapfen ausfüllen und zu neuem Leben erwecken kann, dann wohl Beyrodt.

Nun hat Alex mit VOODOO CIRCLE eine neue Band gegründet, die sich dem klassischen Hard Rock verschrieben hat und mit ihrer All-Star-Besetzung ihres Gleichen sucht. Der VOODOO CIRCLE zelebriert magische Momente auf höchstem Niveau und besteht aus Alex Beyrodt (Git), David Readman (Vox), Mel Gaynor (Drums), Mat Sinner (Bass) und Jimmy Kresic (Keys).

„Die großen Bands der 70er Jahre kamen durch ausgiebige Jams zu ihren besten Ideen und hatten die Gabe, mit Ihrer Musik was auszudrücken. Dieser Gedanke und diese Fähigkeiten sind in der heutigen Zeit irgendwie abhanden gekommen. Mit VOODOO CIRCLE folge ich diesem (für mich) Ideal. Zurück zu den Vintage-Sounds, zu ausgiebigen Jams toller Musiker, schweißtreibenden Live-Gigs und purer Spielfreude.“ -Alex Beyrodt-

Für die „Voodoo Vibes“ verantwortlich sind:

Alex Beyrodt (guitars) -Silent Force, ex-Sinner
David Readman (vocals) - Pink Cream 69
Mat Sinner (bass) - Sinner, Primal Fear
Mel Gaynor (drums) - Simple Minds, Gary Moore, Brian May
Jimmy Kresic (keyboards)

Als Gäste sind auf dem Album zu hören:
Doogie White (Rainbow, Yngwie Malmsteen)
Rudi Sarzo (Ozzy, Dio, Whitesnake)
Norifumu Shima (Concerto Moon)
Richard Andersson (Majestic, Space Odyssey)

Am 04. Dezember wird das selbstbetitelte Debütalbum im Handel erhältlich sein. Fans der „alten Meister“ wie Rainbow, Black Sabbath, Yngwie Malmsteeen und Deep Purple, aber auch Anhänger von Silent Force, Pink Cream 69 und Sinner, sollten sich dieses Hard Rock-Juwel keinesfalls entgehen lassen.