D

Dark Age

Pünktlich zur Volljährigkeit legen DARK AGE ihr siebtes Studioalbum vor. Seit nunmehr 18 Jahren hat sich das Quintett aus Hamburg dem Metal verschrieben - allerdings immer mit einem Blick über den Tellerrand des Genres hinaus. Bereits 2008 hat der Metal Hammer befunden, dass DARK AGE "den wohl modernsten Metal, den man - zumindest in Deutschland - zurzeit finden kann" spielen. Jetzt fahren die fünf Mitglieder von DARK AGE dieses Zitat noch einen Gang höher aus: Das neue Album „A  Matter Of Trust“ knallt durchaus im typischen DA-Gewand mit harten Drums, krachenden Gitarrenriffs und elektronischen Elementen auf die Ohren. Neu ist jedoch, dass diesmal der Schwerpunkt weitaus mehr auf dem Song und seiner Hookline, als auf dem Riff liegt - so wie es bereits beim hochgelobten 2009er Album „Acedia“ begann. "Als Künstler ist es uns immer wichtig, nicht stehenzubleiben. Musik ist Bewegung und Inspiration“, so Frontman Freese. „Zu Beginn der Arbeiten am neuen Album haben wir gemerkt, dass wir mit traditionellen DARK-AGE-Mitteln unseren Fans nichts Neues mehr sagen konnten“, so der Sänger und Gitarrist weiter. „Die Geschichten im klassischen Metal-Gewand hatten wir alle erzählt.“ Er erklärt: „Während des Songwritings hat sich gezeigt: Je mehr wir uns geöffnet haben, frische Einflüsse zuzulassen, umso leichter fiel es uns, neue Wege und Themen zu finden, uns mitzuteilen." Die jahrelange Freundschaft, das Vertrauen ineinander und in das gegenseitige Können machten diese Öffnung erst möglich. Und mehr noch: Je offener alles ausprobiert wurde umso mehr zeigte sich die neue rote Linie – die den Song und nicht die Technik in den Mittelpunkt stellt.

In die Karten spielte der Band auch diesmal, dass sie nicht unter Zeitdruck stand: Zwei Jahre durfte das neue Material reifen und Neues ausprobiert werden, denn in Freeses „Hammer Studios“ war für DARK AGE immer ein Mischpult frei. So entwickelten sich einige Songs, wie auch die erste Single „Afterlife“, erst im Produktionsprozess. Das neue Selbstverständnis stellte die Band mit diesem Song gleich auf den Prüfstand: Befreundete Musiker wie Eisbrecher, Killing Joke, Mono Inc., Zeromancer, Die Krupps und Erode fertigten Remixe der ersten Auskoppelung an.

Eine logische Konsequenz der jüngsten DA-Entwicklung, dass das Album den Titel „A Matter Of Trust“ ("Eine Frage des Vertrauens“) trägt. Denn alles ist eine Frage des Vertrauens: Vertrauen in die eigene Person, Vertrauen in die Menschen und Dinge um dich herum. DARK AGE haben den Mut, auf ihre innere Triebfeder zu vertrauen und interpretieren ihre Sicht der Dinge: Die Übernahme der Verantwortung für das eigene Schicksal und die Anerkennung des eigenen Wertes sind Themen unserer Zeit - und die greifen DARK AGE auf. „Wir sind uns sicher, dass unsere Fans offen sind, mit uns neue musikalische Wege zu gehen.“

DARK AGE stellen noch in diesem Jahr „A Matter Of Trust“ auf einer großen Tour durch den deutschsprachigen Raum live vor. Und wer die Band schon einmal auf einer ihrer beiden Europa-Tourneen oder einem ihrer Wacken-Gigs gesehen hat, weiß: Das wird ein Fest!


 AFM Records Shop AFM Records itunes AFM Records music