W

We Butter The Bread With Butter

Was hast du jetzt erwartet zu lesen (Oh - was haben SIE erwartet zu lesen?) ? WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER biedern sich dem Trend an? Nein!

Die jungfräuliche Unverfrorenheit ist vergangen.
Was einst mit kindlichem Gemüt aufwuchs, schlug schnell in puren Ernst um. So wurde das Monster aus dem Schrank zu einem frühreifen Goldkind, das schnell merkte, dass dort oben eine große Betondecke ist. Das Schaben an eben jener macht jedoch nur so lange Spaß, wie man Geduld hat, im Zirkus der Großen mitzuspielen.

War es der jugendliche Leichtsinn, der einen im Glauben ließ, eine Irrreise durch die Gefilde der Major-Label würde ein Bandkonstrukt stärken, so ist es nun die Besonnenheit auf Kunst, die der Berliner Band wieder die Stärke gibt zu zeigen, was moderner Metal eigentlich kann. Also setz dich hin und beruhige dich.

Mit „Wieder Geil!“ zeigt der hauptstädtische Vierer sich nun endlich so, wie man schon immer sein wollte. Mit der vollen Breitseite an Kraft und vor allem Bounce. Mit „Goldkinder“ wurde man als Fan der ersten beiden Platten etwas im Wald stehen gelassen. Mit Werk Nummer Vier zeigen WBTBWB jedoch wieder, welcher Floh im Zirkus den schimmernden Mantel trägt. Zum ersten Mal tobt sich Sänger Paul Bartzsch auf der kompletten Fülle seines stimmlichen Volumens und Könnens aus. Denn nicht zuletzt spielt ihm Songwriter, Gitarrist und Produzent Marcel Neumann dabei komplett in die Karten, die ohne Weiteres nur aus Assen bestehen. Und textlich wandert man neben deutschen mittlerweile sogar durch englische Gefilde.

Wo soll das noch hinführen?
Blöde Frage! Schlicht und ergreifend zu Daniel Haniß. Der Gitarrist der Trancecore-Veteranen Eskimo Callboy holte im Mix nochmal das Geilste aus „Wieder Geil“ raus, als gäbe es keine Bosheit auf der Welt.
Doch die wird es möglicherweise wieder geben, denn WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER begeben sich wieder in Gefechtsstellung. Wie wir alle wissen, ist diese Welt gut und teilweise auch schön, aber ist sie auch geil?

WBTBWB sind in jedem Fall WIEDER GEIL!


AFM Records Shop AFM Records itunes AFM Records music