IRON SAVIOR - Firestar

Die Hamburger Power Metal Band Iron Savior hat für den 06. Oktober 2023 ein brandneues Studio Album angekündigt! Firestar wird über AFM Records veröffentlicht, Vorbestellungen sind bereits seit heute möglich!

Um Eure Wartezeit auf den kommenden Longplayer ein wenig zu verkürzen, präsentiert uns die Band heute ein Lyric Video zum gleichnamigen Albumtitel-Track, ein fulminanter Nackenbrecher, der mit seinem rasanten Tempo von 176 Bpm einer der schnellsten Songs der Iron Savior-Historie ist. Dabei verspricht Sänger und Gitarrist Piet Sielck: „Die Power des Debüts vereint mit der Energie von Condition Red und einer außerordentlich druckvollen old-school-meets-modern-soundscapes Produktion, ballert Euch Firestar entgegen und wird Eure Player für eine lange Zeit nicht mehr verlassen. Versprochen!“

Den Clip zu "Firestar" seht ihr ab sofort hier:

Youtube Vorschau - Video ID Jyfb0iONIXADurch Klicken des "Abspielen"-Buttons wird das Video vom Anbieter YouTube eingebettet. Es werden dadurch womöglich personenbezogene Daten an YouTube gesendet und Cookies durch den Anbieter gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von YouTube bzw. Google finden Sie unter Google-DatenschutzerklärungAuf YouTube anschauen

Auf ihrem kommenden Album vereint die Band gekonnt Einflüsse von Hardrock bis Pop, die mit den typischen Iron Savior-Tugenden auf Heavy Metal geeicht wurden. Doch mitunter entscheiden pure Zufälle oder vermeintlich unscheinbare Kleinigkeiten, ob aus einem sehr guten Album plötzlich ein überragendes Werk wird. Im Falle von Firestar, war es sogar für Piet Sielck eine echte Überraschung, dass die neuen Songs das Material des starken 2020er-Albums Skycrest noch übertreffen. Denn eigentlich standen die Eckpfeiler des kommenden Albums bereits fest und deuteten auf eine im üblichen Rahmen gelungene Produktion hin. Doch dann kam alles anders: „Kurz vor dem Ende der Aufnahmen hat mich wie aus heiterem Himmel die Muse geküsst. Innerhalb kürzester Zeit habe ich aus dem Nichts zwei weitere Songs geschrieben und kurzentschlossen einen dritten Track verändert. Plötzlich legte Firestar sogar noch eine kräftige Schippe drauf“, freut sich Sielck, der zugibt, dass dieser unerwartete Kreativschub bei ihm „große Emotionen ausgelöst hat.“

Iron Savior ist mit Firestar ein überragendes Studioalbum gelungen, für das Felipe Machado Franco, der seit Bandgründung in 2011 mit Iron Savior gemeinsame Sache macht, erneut ein beeindruckendes Cover Artwork erschaffen hat. Passend dazu auch die druckvolle Produktion aus dem Hamburger Powerhouse Studio, inklusive geschickt im Gesamtsound platzierter Keyboard-Parts sowie den hymnischen Background-Chören, beigesteuert von Sielcks 17-jähriger Tochter Frida und ihrem Freund. Wie die erste Single beweist, auf Firestar wird es in vielerlei Hinsicht lichterloh brennen!

 

Firestar Tracklist:

01. The Titan

02. Curse of the Machinery

03. In the Realm of Heavy Metal

04. Demise of the Tyrant

05. Firestar

06. Through the Fires of Hell

07. Mask, Cloak and Sword

08. Across the Wastelands

09. Rising from Ashes

10. Nothing Is Forever

11. Together as One


IRON SAVIOR:

www.iron-savior.com

www.facebook.com/ironsavior1996

IRON SAVIOR Live:

09.06.23 Hellpdays, Olmutz (CZ)

30.06.23 Midalidare, Rock in the Vine Valley (BGR)

01.07.23 Fahrendorf Open Air, Fahrendorf (D)

26.08.2023 Steel Fest, Stalowa Wola (POL)

02.09.23 1000Fryd, Aalborg tba (DK)

09.09.23 Kubana, Siegburg (D)

IRON SAVIOR sind:

Piet Sielck (Gesang, Gitarre)

Joachim “Piesel” Küstner (Gitarre)

Jan S. Eckert (Bass)

Patrick Klose (Schlagzeug)


AFM Records Shop AFM Streaming LogoSPO kl AFM Records music